summaryrefslogtreecommitdiffstats
path: root/standorte
diff options
context:
space:
mode:
authorTobias Schramm <tobleminer@gmail.com>2018-01-28 00:17:04 +0100
committerTobias Schramm <tobleminer@gmail.com>2018-01-28 00:17:04 +0100
commit9b04f8d6639f958818ae37af6e535aa31eedebee (patch)
treeb39daa47d81f2dde5c9b726f1bdd82d0a2ae2582 /standorte
parentde03d3258ee80034a452decc5df797a1a7436eb3 (diff)
Fix more typos, thanks Manawyrm
Diffstat (limited to 'standorte')
-rw-r--r--standorte/mercator/antrag.tex6
1 files changed, 3 insertions, 3 deletions
diff --git a/standorte/mercator/antrag.tex b/standorte/mercator/antrag.tex
index b0daac6..5ed1750 100644
--- a/standorte/mercator/antrag.tex
+++ b/standorte/mercator/antrag.tex
@@ -151,7 +151,7 @@ Falls durch St\"utzen oder andere bauliche Einschr\"ankungen die Masten an abwei
\label{sec:windlast}
Aufgrund der H\"ohe des Mercator-Hochhauses und der exponierten Lage der Masten beziehen sich
-die folgenden Berechnungen auf Windgschwindigkeiten von bis zu 200~km/h.
+die folgenden Berechnungen auf Windgeschwindigkeiten von bis zu 200~km/h.
Dabei betr\"agt die maximale Windlast der zu installierenden Ger\"ate 826~N pro Mast. Die
Belastung wird dabei prim\"ar auf den oberen Meter des Masts ausge\"ubt.
Die im folgenden gelisteten Ger\"ate stehen als Referenz f\"ur ihre jeweiligen Bauformen.
@@ -180,10 +180,10 @@ Die im folgenden gelisteten Ger\"ate stehen als Referenz f\"ur ihre jeweiligen B
\label{fig:windlast}
\end{table}
-Au{\ss}erdem ist zu beachten, dass signifkante Scherkr\"afte durch Verdrehen in starkem Wind auf den Mast wirken k\"onnen.
+Au{\ss}erdem ist zu beachten, dass signifikante Scherkr\"afte durch Verdrehen in starkem Wind auf den Mast wirken k\"onnen.
Daher ist bei einem einfachen Rundmast kein Aluminium zu verwenden, da diese bei Verdrehen leicht abscheren.
-Der Antennentr\"ager am Mast sollte den Druchmesser von 50~mm nicht \"uberschreiten und eine runden Querschnittsfl\"ache besitzen.
+Der Antennentr\"ager am Mast sollte den Durchmesser von 50~mm nicht \"uberschreiten und eine runden Querschnittsfl\"ache besitzen.
Daher w\"are ein drei-- oder viereckiger Gittermast besonders gut geeignet.
\subsubsection{Dachlast}