summaryrefslogtreecommitdiffstats
path: root/standorte/mercator/antrag.tex
diff options
context:
space:
mode:
authorTobias Schramm <tobleminer@gmail.com>2018-01-30 01:06:12 +0100
committerTobias Schramm <tobleminer@gmail.com>2018-01-30 01:06:12 +0100
commita01c6d39c6a80265eba2551c18a8dd66e459e62b (patch)
treed4babebec901ed1c543d6649bc4e506a2741844a /standorte/mercator/antrag.tex
parent9906d74d771b7bf71a2cde48d7796f5dfda0d495 (diff)
parentb4c5aed1d29d30adc82346502dc2303e074db466 (diff)
Merge branch 'master' of git.freifunk.in-kiel.de:ffki-material
Diffstat (limited to 'standorte/mercator/antrag.tex')
-rw-r--r--standorte/mercator/antrag.tex2
1 files changed, 1 insertions, 1 deletions
diff --git a/standorte/mercator/antrag.tex b/standorte/mercator/antrag.tex
index 4c23d3f..0d745c2 100644
--- a/standorte/mercator/antrag.tex
+++ b/standorte/mercator/antrag.tex
@@ -78,7 +78,7 @@ Die Positionen 3 und 4 haben aufgrund ihrer zentralen Lage eine gleichm\"assiger
Allerdings ergeben sich Strecken von mehr als 20~m,
wodurch Gegenstellen im Nahbereich von der Dachkante und dem Gel\"ander verdeckt werden.
In unseren Berechnungen ergeben sich f\"ur diese zentralen Positionen Masth\"ohen von mehr als \ludicrousheight{}.
-Dies sind allerdings optimale Werte im bebaubaren Gebiet, wie man \autoref{fig:heatmap_einer} entnehmen kann.
+Dies sind optimale Werte im bebaubaren Gebiet, wie man \autoref{fig:heatmap_einer} entnehmen kann.
Daher haben wir Varianten mit einem Mast verworfen, und betrachten im folgenden nur noch Varianten mit zwei Masten.
Dabei betrachten wir je einen Mast der linken (Positionen 1 und 2) und der rechten (Positionen 5 und 6) Seite als Mastpaar.
Die abzudeckenen Gegenstellen werden auf die Partner verteilt.