summaryrefslogtreecommitdiffstats
diff options
context:
space:
mode:
authorDaniel Ehlers <danielehlers@mindeye.net>2018-07-18 22:10:02 +0200
committerDaniel Ehlers <danielehlers@mindeye.net>2018-07-18 22:10:02 +0200
commit556a0475e42c66f8f9619e3743b7bca85efc8fe6 (patch)
treeee2848638ed3cafdaacfce250a44a9296e6fcc9a
parent231fa1a81d1ed1ef8937d432881d981160e93ca1 (diff)
Change request to require
-rw-r--r--standorte/mercator/antrag.tex32
1 files changed, 16 insertions, 16 deletions
diff --git a/standorte/mercator/antrag.tex b/standorte/mercator/antrag.tex
index c983dc3..012fe75 100644
--- a/standorte/mercator/antrag.tex
+++ b/standorte/mercator/antrag.tex
@@ -25,7 +25,7 @@
\title{Anforderungen: Mercator Hochhaus}
-\author{Daniel Ehlers, Tobias Schramm}
+\author{Daniel Ehlers, Tobias Schramm}
\begin{document}
@@ -33,15 +33,15 @@
\maketitle
\begin{description}
- \item[Antragsteller:] Offene Netze Nord e.V. \\ Fraunhofer Str. 2-4, c/o Toppoint e.V, 24118 Kiel
- \item[Antragsempf\"anger:] Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) \\ Gartenstraße 6, 24103 Kiel
+ \item[Auftragsteller:] Offene Netze Nord e.V. \\ Fraunhofer Str. 2-4, c/o Toppoint e.V, 24118 Kiel
+ \item[Auftragsempf\"anger:] Gebäudemanagement Schleswig-Holstein AöR (GMSH) \\ Gartenstraße 6, 24103 Kiel
\end{description}
\section{Anforderungsgegenstand}
Dieser Katalog umfasst die notwendigen Anforderungen zur Errichtung einer Freifunk-Dachinstallation auf dem Mercator-Hochhaus (Mercatorstra{\ss}e~3, 24106 Kiel).
-Im Einzelnen wird beantragt:
+Im Einzelnen wird gefordert:
\begin{itemize}
- \item Die Errichtung von zwei Masten mit H\"ohen von {\masthoehe} und {\masthoehezwei} auf dem Dach des Mercator-Hochhauses and den Positionen A und B (siehe \autoref{fig:positionen}).
+ \item Die Errichtung von zwei Masten mit H\"ohen von {\masthoehe} und {\masthoehezwei} auf dem Dach des Mercator-Hochhauses an den Positionen A und B (siehe \autoref{fig:positionen}).
\item Die Bereitstellung von 230~V/16~A Schutzkontakt-Stromanschl\"ussen an jedem Mast.
\item Die Bereitstellung von jeweils zwei Netzwerkanschl\"ussen (2x Cat.~7, Keystone Jack) von beiden Masten zum existierenden Technikraum im Dachgeschoss.
\item Die Bereitstellung von zwei benachbarten H\"oheneinheiten in einem (vorhandenen) Netzwerkschrank im Technikraum im Dachgeschoss.
@@ -49,13 +49,13 @@ Im Einzelnen wird beantragt:
\end{itemize}
In \autoref{sec:mast} betrachten wir die Anforderungen an die Masten und deren Position.
-In \autoref{sec:kabelinstallation} erkl\"aren wir die Anforderungen an die Kabelinstallation
+In \autoref{sec:kabelinstallation} erkl\"aren wir die Anforderungen an die Kabelinstallation
und er\"ortern in \autoref{sec:technikraum} die Anforderungen an den Technikraum.
\section{Mast}
\label{sec:mast}
-Wir beantragen zwei Masten an den Positionen A und B mit H\"ohen von {\masthoehe} und {\masthoehezwei}.
+Wir fordern zwei Masten an den Positionen A und B mit H\"ohen von {\masthoehe} und {\masthoehezwei}.
Die genauen Standorte auf dem Dach sind nachfolgender Grafik zu entnehmen.
\begin{figure}[H]
@@ -70,7 +70,7 @@ Die genauen Standorte auf dem Dach sind nachfolgender Grafik zu entnehmen.
Aufgrund der H\"ohe des Mercator-Hochhauses und der exponierten Lage der Masten beziehen sich
die folgenden Berechnungen auf Windgeschwindigkeiten von bis zu 200~km/h.
-Dabei betr\"agt die maximale Windlast der zu installierenden Ger\"ate 826~N pro Mast.
+Dabei betr\"agt die maximale Windlast der zu installierenden Ger\"ate 826~N pro Mast.
Die im folgenden gelisteten Ger\"ate stehen als Referenz f\"ur ihre jeweiligen Bauformen.
\begin{table}[h]
@@ -105,7 +105,7 @@ Daher w\"are ein drei-- oder viereckiger Gittermast besonders gut geeignet.
\subsubsection{Dachlast}
-Die Dachlast der Installation wird vom Gewicht des Mastes dominiert.
+Die Dachlast der Installation wird vom Gewicht des Mastes dominiert.
Die pro Mast installierten Ger\"ate wiegen etwa 9,1~kg%
, eingeschlossen der am Mast ben\"otigten Kabelinstallation.
@@ -134,17 +134,17 @@ Die pro Mast installierten Ger\"ate wiegen etwa 9,1~kg%
\label{sec:kabelinstallation}
An jedem Mast wird vom Offene Netze Nord e.V. ein Outdoor Verteiler bereitgestellt.
-F\"ur diese Verteiler wird die Installation von Stromversorgung und Netzwerkverkabelung beantragt.
+F\"ur diese Verteiler wird die Installation von Stromversorgung und Netzwerkverkabelung wie folgend beschrieben angefordert.
-Als Stromversorgungen werden Schutzkontaktdosen (SchuKo) mit 230~V/16~A beantragt.
+Als Stromversorgungen werden Schutzkontaktdosen (SchuKo) mit 230~V/16~A gefordert.
Die Stromversorgung soll einzeln abgesichert und auf einem separatem Schutzschalter aufgelegt sein.
Der separate Schutzschalter sollte im Technikraum des Dachgeschosses installiert werden,
oder in einem bei einer Wartung zugreifbaren Raum auf selbiger Etage.
-Zus\"atzlich werden in den Verteilern jeweils zwei Netzwerkports (Cat.~7, Keystone Jack, RJ45) beantragt,
+Des weiteren werden in den Verteilern jeweils zwei Netzwerkports (Cat.~7, Keystone Jack, RJ45) angefordert,
welche die Masten mit der Installation im Technikraum (Dachgeschoss) des Hauses verbindet.
-Weiterhin beantragen wir eine Telefonleitung (Zweidraht, Cat.~5), bis in die Telefonzentrale
+Zus\"atzlich forden wir eine Telefonleitung (Zweidraht, Cat.~5), bis in die Telefonzentrale
des Gebäudes im Keller.
\subsection{Stromverbrauch}
@@ -179,8 +179,8 @@ Bei zwei Masten ergibt sich damit ein Stromverbrauch von 58~Watt.
\section {Technikraum}
\label{sec:technikraum}
-Es wird die Verwendung von drei benachbarten H\"oheneinheiten in einem (vorhandenen)
-Netzwerkschrank f\"ur die Installation von zentralen Komponenten beantragt.
+Es wird die Verwendung von drei benachbarten H\"oheneinheiten in einem (vorhandenen)
+Netzwerkschrank f\"ur die Installation von zentralen Komponenten angefordert.
Die vom Dach kommenden Cat.~7 Verbindungen werden auf einem Patchpanel in RJ45 aufgelegt.
Sofern vorhanden, kann ein vorhandenes Patchpanel genutzt werden.
@@ -195,7 +195,7 @@ Sollte vom Land eine Verbindung zum Internet zur Verf\"ugung gestellt werden,
ist diese ebenfalls im Schrank auf einem separaten Port zur Verf\"ugung zu stellen.
Weiterhin wird auch im Technikraum die Bereitstellung einer
-230~V/16~A Stromversorgung auf vier Schutzkontaktdosen entsprechend \autoref{fig:power_tech} beantragt.
+230~V/16~A Stromversorgung auf vier Schutzkontaktdosen entsprechend \autoref{fig:power_tech} gefordert.
\begin{table}[h]
\centering